Kino-Filmriss

PRIDE

Bild der Kapelle
Datum: Mittwoch, 24. Mai
Einlass: 19:00
Konzertbeginn: 20:00
Eintritt frei!
Die britische Premierministerin Margaret Thatcher führt im Sommer 1984 einen erbitterten Kampf gegen die Gewerkschaft der Minenarbeiter, die gegen die Privatisierung und Schließung der Minen streiken. Da kommt Hilfe von unerwarteter Seite. Die Initiative „Lesbians and Gays Support the Miners“ (LGSM) sammelt Geld um die Streikkasse zu unterstützen. Doch die Nationale Union der Minenarbeiter hegt allerlei Vorurteile und will davon nichts wissen. Daraufhin entschließt sich eine kleine Gruppe Aktivisten, direkt in ein walisisches Dorf zu fahren um dort die Spenden zu übergeben. Zwar stößt man auch hier auf Vorurteile und teils Ablehnung, der Großteil der Dorfgemeinschaft nimmt die Unterstützer aber gastfreundlich auf.

Im Kino-Filmriss zeigen wir Spielfilme und Dokumentationen abseits des Kinomainstreams. Unsere Superheld*innen sind keine muskelbepackten Patrioten in Kampfanzügen. Sie kämpfen für eine bessere Welt in der jeder wilde Musik hören darf, sauberes Trinkwasser für alle zur Verfügung steht und Vorurteile keine Rolle spielen.
Beim Filmriss könnt ihr ihre Geschichten erleben (mit englischen Untertiteln), auch wenn ihr mal knapp bei Kasse seid. Der Eintritt ist nämlich umsonst. Um das Kinoerlebnis perfekt zu machen, gibt es vegane KüfA (Küche für Alle) und natürlich Popcorn! Damit niemand verdurstet, hat die Sauschdall-Bar geöffnet. Vor und nach dem Film könnt ihr euch am Infostand „Papiertiger“ über ein breites Feld gesellschaftspolitischer Themen informieren.
Grenzüberschreitendes, rassistisches und sexistisches Verhalten hat hier keinen Platz!

Zur Übersicht