JAN PRAX Quartet

in Kooperation mit dem Förderverein des Jazzkeller Sauschdal

Bild der Kapelle
Datum: Freitag, 13. April
Einlass: 20:00
Konzertbeginn: 20:30
Eintritt: 15€ / 10€ (ermäßigt)
VVK über reservix
Band-Homepage
Jan Prax - ausgebildet als klassischer Pianist - auf das wohl bekannteste Zitat ("Du bist so jung und spielst so großartig. Ich hasse dich" Worte des Saxophonisten David Sanborn) nach einem Konzert anlässlich der Leverkusener Jazztage zu reduzieren, wird dem Weg des Künstlers sicherlich nicht gerecht. Neben zahlreichen Preisen im In- und Ausland sowie dem Debut Album bei einem renommierten deutschen Jazz Label, erscheint das zweite Album "Ascending“ des Ausnahmesaxophonisten nun weltweit bei Challenge Records.

“Ascending“ stellt die jetzige künstlerische Vision von Jan Prax (alto & soprano saxophones, composition, band leader) in ihrer ganzen Bandbreite dar, mit Einflüssen aus dem Straight Ahead Jazz der 1950er und 60er Jahre, der Avantgarde-Bewegung der 60er Jahre, des HipHop und Rhythm and Blues.

Wie bei der vorigen überaus erfolgreichen Produktion “Keepin’ A Style Alive“ (ACT), steht auch hier das akustische Jazz-Quartett mit hervorragenden Partnern wie Martin Sörös (piano & fender rhodes, composition), Tilman Oberbeck (double bass) und Michael Mischl (drums) im Fokus, wobei die Besetzung dieses Mal mit den hochkarätigen Gästen Bodek Janke (tabla & percussion) und Soweto Kinch (rap & alto saxophone) erweitert wurde.

...Ascending - wie der Aszendent in der Astrologie, der das wahre Potential eines Menschen enthüllt ... wie eine sich entwickelnde Improvisation, befeuert von der Leidenschaft und getrieben vom Kollektiv ... eine Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten, ohne die Wurzeln zu vergessen.

Zur Übersicht