PLEBEIAN LOVE

Sonntagskonzert

Bild der Kapelle
Datum: Sonntag, 23. September
Einlass: 19:30
Konzertbeginn: 20:00
Eintritt: 10€ / 8€ (ermäßigt)
Eintritt Fördervereinsmitglieder: 8€
Band-Homepage
Mit der Präsentation des Duos Plebeian Love ist unserem Sonntagkonzert-Team ein besonderer Spagat gelungen: Pop und Jazz vereint auf die Bühne zu bringen. Der Gitarrist Matthias Kurth und die Sängerin Maike Lindemann haben schon 2005, mit ihrem Studienbeginn im niederländischen Arnheim, gemeinsam musiziert. Damals ging es noch um das schulische Interpretieren und Arrangieren von Jazz-Standarts und Popsongs. Bis 2012, als sich die beiden mit Plebeian Love neu erfanden, hatten sie in verschiedenen Ensembles beinahe die Bühnen der halben Welt bereist - sie vornehmlich in den Bereichen Soul, Funk und A-Capella, der gebürtige Kölner mit vom Goethe-Institut geförderten Projekten in Sachen Jazz, alternative Pop, sowie Weltmusik und Oriental.
Als Singer/Songwriter-Duo verarbeiten Plebeian Love autobiografisch ihre persönlichen Erfahrungen. Das Leben birgt genügend Stoff um über die eigene Identität, die Liebe und grosse Gedanken zu schreiben, manchmal durchaus bissig oder zwinkernd mit einer Prise Ironie. Die Songs sind geprägt vom feinen Fingerpicking Kurths und der virtuosen Stimme Lindemanns, die sich durch ihre für die allgemeinen Pop-Industrie unübliche Natürlichkeit, besonders in der Performance, auszeichnet. Abseits von Kitsch und Schlager geht ihr Werk in völlig verschiedene Richtungen. Akustischer, fragiler Pop wird geboten, der sich gelegentlich auch besinnlich mit beinahe spirituellem Charakter gibt. Der Jazz, zu Studienzeiten der gemeinsame Nährboden, schwingt stets mit und bereichert die künstlerischen Vielfalt des Duos.
„Gestern nichts, morgen nichts, heute alles“, tönen sie in einem Song. Die Konzentration auf das Jetzt wirkt durch all ihre Lieder mit.
Zur Übersicht